Herr Karl

 

Herr Karl ist über seine Dorfmauern hinaus, als Nachteule vom Dienst bekannt und in dieser, seiner Lieblingsidentität kannst du ihn dir zu nachtschlafender Zeit, als Gesprächspartner buchen. 

Herr Karl liebt es, über die Probleme des Lebens zu diskutieren und oft, wirklich sehr oft bringt er die Lösung für Dein Problem, Spitz auf Knopf, auf den Punkt.  Das hat sich schnell herumgesprochen, sodass die Telefonleitung des Herrn Karl des Öfteren heiß läuft, was ihn dazu veranlasst hat, sich ein Dolby Surround System anzuschaffen. Der Vorteil ist, dass jetzt mehrere Gesprächspartner gleichzeitig mit ihm diskutieren können. Diese Tatsache hat wiederum zur Folge, dass sich die Teilnehmer, in den verschiedenen Leitung auch untereinander unterhalten können und Herr Karl lediglich die Gesprächsleitung übernehmen muss, einfach nur, um den roten Faden zu halten. Die Erfahrung hat ihn gelehrt, einen roten Faden braucht man, damit es zum guten Schluss, Spitz auf Knopf auskommt.

Die nächtlichen Sessions machen Herrn Karl glücklich, da ist er in seinem Element, besonders wenn die Gespräche in den philosophischen Bereich abdriften.  Wenn Meinung auf Antimeinung trifft und wenn es den einen oder anderen Ausrutscher in die Anderswelt gibt. „hach“ hört man ihn dann sagen und das Lächeln, welches sich in seinem Gesicht ausbreitet, verteilt sich durch die Telefonleitungen hindurch, es vervielfältigt sich in den Gesichtern am anderen Ende der Leitung. Die alten Hasen unter den Teilnehmern wissen schon was jetzt kommt und sie müssen ihr Kichern etwas unterdrücken damit sie die volle Portion von „lasst uns den roten Faden nicht verlieren“ genießen können. Weil, jetzt spricht Karl, Spitz auf Knopf und wenn Karl spricht, hat es Wucht und Klarheit. 

Habe ich dir schon erzählt, dass Karl in Marliese verliebt ist und dass er eigentlich nur zu einer Nachteule geworden ist, weil er heimlich hofft, dass seine Angebetete ihn anruft, habe ich dir das schon erzählt?

Vor ein paar Wochen bekam Karl von seinem besten Freund den Tipp, doch einmal zu der Versammlung der anonymen Nachteulen zu gehen, dort so sagte sein Freund, gibt es eine Dame, die gut zu ihm passen würde. Nachdem der Freund wieder gegangen ist, hat Karl sich direkt dran gemacht herauszufinden, wo wohl diese Veranstaltung stattfindet und wie man sich dazu anmelden kann und auch, zu welchen Zeiten die Treffen sein werden.  Naja, dann kam doch alles ganz anders als geplant, Karl hat die Nachteulenzeit verschlafen.  Der Himmel formte schon seine Morgenröte, als Karl vor der Tür des Nachteulentreffs stand und sah, dass sie alle gerade dabei sind nach Hause zu gehen.  

Für einen klitzekleinen Moment trafen seine Augen, auf die Augen von Marliese, die in diesem Moment durch die Tür ging und er wusste es sofort, das ist sie. Als sie dann noch sein Lächeln erwiderte, war er sich sicher, zu 100%, Marliese hat ihn auch erkannt. 

Und so kam es, wie es kommen musste, Herr Karl wurde zu einer Nachteule, einer verliebten Nachteule, um es genau zu sagen. Und weil Herr Karl ein Mann der abwartenden Tat ist, hat er sich das, mit diesen nächtlichen Telefongruppen überlegt und das ist ziemlich schlau, wie ich finde. Die Versammlungen der anonymen Nachteulen finden aus Gründen, die ich gar nicht genau erklären kann, nicht mehr statt und Karl ist sich sicher, dass Marliese ganz bald den Weg zu ihm finden wird. Schließlich, das hat er in diesem kurzen Moment ihrer einzigen Begegnung gespürt, Marliese ist eine eingefleischte Nachteule und als solche wird sie ihres gleichen suchen. 

In seinen kühnen Träumen gestaltet sich der rote Faden schon zu einem Teppich, in rot um.  

Spitz auf Knopf 

Wenn Du Dich für HERRN KARL interessierst, findest Du ihn in der Rubrik Originale , hier im Shop!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.